News

Immer auf dem neuesten Stand

Als Orientierungspunkt und Anlaufstelle für Menschen mit Hörbehinderung, verspüren wir eine enorme Verantwortung, der Community die gewünschten aktuellen Informationen zu liefern. Wir berichten hier über anstehende Events, viel diskutierte Themen, veröffentlichte Forschungsergebnisse, Pläne des Vereins oder auch Erheiterndes. Kurzum: Wir bündeln all das, was für das Leben – ein gutes Leben – hörbeeinträchtigter Menschen von Bedeutung ist.

 


 

'Vortrag Australian' wird auf 2022 verschoben

 

'Vortrag Australian' wird auf 2022 verschoben

Liebe Follower und Mitglieder,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der 'Vortrag Australian', der für den 25. Juni geplant war, aufgrund der aktuellen Situation auf das Jahr 2022 verschoben wird. Wir werden Sie über die neuen Termine informieren, sobald es möglich ist, die Veranstaltungen vor Ort zu organisieren.

Bleiben Sie gesund.

Ihr GSSV-Team


Mach-mit-Seminare für Regelschüler

 

Mach-mit-Seminare für Regelschüler

Wann: Direkt nach den Sommerferien 

Was: Mach-mit-Seminare für Regelschüler

(1) Jugendtreffen:

  • Betreuung: Sozialarbeiter und Lebensberater Jochen Müller und ein kompetenter Trainer  betreuen zusammen zwei Gruppen (Betreuung durch die Bundesjugend (Verband junger Menschen mit Hörbehinderung e.V.)
  • Treffen: Ihr trefft euch dann dreimal in eurer Altersgruppe und könnt zweimal in einer Jugendherberge übernachten. Es erwartet euch ein entspanntes Jugendtreffen, bei dem ihr euch über das Hören mit Hörgeräten austauscht und genauso viel Raum für tolle gemeinsame Freizeitaktivitäten habt - fast wie Ferienspiele.          

(2) Eltern-Workshop: Die Eltern kommen zu einem eigenen Eltern-Workshop zusammen, so dass alle in ihrer Gruppe von dem starken Angebot profitieren können. 

Anmeldung: 10 Plätze pro Altersgruppe. ab Anfang Juni geöffnet.

  • über die Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige: GLSH Treffen für Eltern, Kinder und Jugendliche mit und ohne DGS-Kenntnisse (Zur Anmeldung)

Kontakt: Frau Schilling

  • 0178/ 96 95 194 oder E-Mail schilling@glsh-stiftung.de 



Rescue-Impf-App auch auf DGS

 

Rescue-Impf-App auch auf DGS

„Zur Unterstützung des Impfpersonals steht eine neue App für die COVID-19-Impfaufklärung von nicht-deutschsprachigen Personen oder von Personen mit Beeinträchtigungen des Sehens oder des Hörens zum kostenlosen Download bereit.

Die sog. „Rescue-Impf-App“ ermöglicht den Zugang zu relevanten Informationen zu den verfügbaren Impfstoffen über eine interaktive Darstellung von Text oder Gebärdensprache auf dem Smartphone. Medizinisches Personal kann mit der App wichtige Informationen etwa zu Vorerkrankungen oder Allergien bei Personen, die sich impfen lassen wollen, in Erfahrung bringen.

Die App deckt mehr als 35 Sprachen, einschließlich Gebärdensprache, ab und ermöglicht eine rechtssichere Aufklärung und Anamneseerhebung.

Dabei werden keine personenbezogenen Daten auf dem Smartphone oder Tablet erzeugt oder gespeichert. Die Rescue Impf-App wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit entwickelt. Alle Inhalte und Funktionen wurden in Abstimmung mit dem Robert Koch-Institut erstellt und sind medizin- und datenschutzrechtlich geprüft.


Sie können die App mit Hilfe folgender Links downloaden, oder finden diese direkt im Apple bzw. Google Play Store“

Apple Store

Google Play Store


 

Impfplan SARS-CoV-2

Impftermine für Personen der Prioritätsgruppe 2 in Hessen

Geimpft werden in Gruppe 2 folgende Personen:

  • Über 70-Jährige
  • Personen mit Trisomie 21, mit Demenz oder geistiger Behinderung, nach einer Organtransplantation
  • Eine enge Kontaktperson von pflegebedürftigen über 70-Jährigen und von Personen mit Trisomie 21, von Personen mit einer Demenz oder mit einer geistigen Behinderung und von Personen nach einer Organtransplantation
  • Eine enge Kontaktperson von Schwangeren
  • Personen, die in stationären Einrichtungen für geistig behinderter Menschen tätig sind oder im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig geistig behinderte Menschen behandeln, betreuen oder pflegen
  • Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere Ärzt:Innen und sonstiges Personal mit regelmäßigem Patient:Innen, Personal der Blut- und Plasmaspendedienste und in SARS-CoV-2-Testzentren
  • Polizei- und Ordnungskräfte, die im Dienst, etwa bei Demonstrationen, einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind
  • Personen im öffentlichen Gesundheitsdienst und in relevanten Positionen der Krankenhausinfrastruktur
  • Personen, die in Flüchtlings- und Obdachloseneinrichtungen leben oder tätig sind
Der Impfablauf ist wie für Gruppe 1, siehe unser vorheriges Video:

Freier Platz für eine Kinderbetreuung im BVZ GmbH

 

Freier Platz für eine Kinderbetreuung im BVZ GmbH

Ab Sommer hat BVZ GmbH wieder einen Platz frei für ein Kind ab 3 Jahren. Der Platz ist vorrangig für ein Kind mit besonderem Förderbedarf. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Webseite des BVZ: